Schlagwort: gebastelt

Mein BuJo im Juli

Deckblatt für Juli

Der Juli beginnt mit einer Dutch Door. Ich hatte das schon in einigen Videos gesehen und wollte es auch mal ausprobieren. Generell gefällt es mir ganz gut, allerdings habe ich doch einen Fehler gemacht – ich hatte mir zwar angezeichnet, wie breit der Rand auf der darunterliegenden Seite ist (wie breit ich also meinen Minikalender machen kann), dann aber vergessen, die Rundung von dem Kreis auf dem Deckblatt nachzuzeichnen. Deshalb wird die Monatszahl über dem Minikalender vom Deckblatt teilweise verdeckt. Je nun … ich schätze mal, die paar Tage werde ich damit leben können. *schulterzuck*
Ja, ich verwende die englischen Monatsnamen und Tageskürzel.

mein Foto-Tracker

Auf die Rückseite des Deckblattes paßte dann ganz genau mein Foto-Tracker. Im Prinzip ist das eine Art Habittracker, der mich daran erinnern soll, jeden Tag ganz bewußt ein Foto zu machen. An den Tagen, an denen ich das schaffe, male ich eins der Blätter aus. Und hoffe natürlich, daß am Ende alle Blätter grün sind.
Auf der gegenüberliegenden Seite ist Platz für Ziele und Notizen. Für beides brauche ich wirklich nicht mehr Platz, ich bin nicht der Typ für ellenlange Listen mit Zielen. Auf den beiden anschließenden Seiten habe ich Platz gelassen für eine Bücherliste (die führe ich wirklich ausführlich) und eine Ideen-Seite. Ob ich letztere viel benutzen werde, weiß ich nicht, aber da war doch was mit probieren und studieren …

die Wochenübersichten

Die Wochenübersichten habe ich ebenfalls als Dutch Doors gestaltet. So habe ich einfach eine bessere Übersicht über meine to-do-Liste (*hüstel* brauche sie nur einmal schreiben *hüstel*), und der Platz für Termine für die einzelnen Wochentage reicht auch dicke, denn so schrecklich viele Termine habe ich wirklich nicht. Und wenn doch mal was kommen sollte, was nicht mehr reinpaßt – na ja, dafür gibt es Postits in vielen bunten Farben und unglaublich vielen verschiedenen Formen, was dann wieder das Spielkind in mir erfreut.

Dutch Doors auch für die Wochen

Die „Wochen mit Dutch Door“ – Idee werde ich im August beibehalten, allerdings mit einem etwas anderen Design. Was’n? Der Juli ist schon zwei Tage alt, da wird es doch höchste Zeit, über den August nachzudenken, oder nicht?

dieses Zubehör habe ich verwendet:
  • DotGrid Journal in A5 mit 120 g/m² – Papier
  • Fineliner in verschiedenen Stärken in schwarz
  • Brushpens in flieder, lila und grün
  • Fasermaler in hellgrau