Bücherliste Februar 2021

  • Beitrags-Kategorie:Leseecke
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Der Februar fing grottig an mit „Einfach leben“, danach konnte es nur besser werden. „Das Apfelkuchenwunder“ war schon berührend und gut, aber richtig toll wurde der August dank Donna Andrews (neu entdeckt und heftigst verliebt) und Jodi Taylor (deren Erstling hatte ich bereits auf englisch gelesen). Nebenbei gab zwei Fotofachbücher zum Dazulernen.

gelesen

  1. „Einfach leben“ – Herman Koch
  2. „Staub zu Staub“ – Felix Weber
  3. „Lost Places“ – Charlie Dombrow
  4. „Das Apfelkuchenwunder oder die Logik des Verschwindens“ – Sarah Moore Fitzgerald
  5. „Die Kunst des Sehens“ – Manfred Kriegelstein
  6. „Träume der Provence“ – Anja Saskia Beyer
  7. „Tödlicher Fake“ – Marcus Hünnebeck
  8. „Der Museumsmörder“ – Earlene Fowler
  9. „Das Mädchen aus Assam“ – Janet MacLeod
  10. „Der falsche Samariter“ – Earlene Fowler
  11. „Komische Vögel sterben tragisch“ – Donna Andrews
  12. „Alle Vögel sind schon tot“ – Donna Andrews
  13. „Schräge Vögel sterben schneller“ – Donna Andrews
  14. „Böse Vögel lassen Federn“ – Donna Andrews
  15. „Whisky mit Schuß“ – Melinda Mullet
  16. „Tod eines Lords“ – C. L. Potter
  17. „Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv“ – Jodi Taylor
  18. „Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass“ – Jodi Taylor
  19. „Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment“ – Jodi Taylor

gehört

  1. „A Murderous Tangle“ – Sally Goldenbaum
  2. „Death by Cashmere“ – Sally Goldenbaum

Nein, es gibt hier keine Affiliate-Links mehr, denn nach neuesten DSGVO- und sonstigen Bestimmungen weiß ich nicht mehr so recht, ab wann es Werbung ist und ich eventuell abgemahnt werden könnte blablubb. Ich halte meine Leser für intelligent und fähig genug, einen Titel in die Browserzeile zu kopieren und selbst in ihrem Lieblingsbuchladen zu schauen, um was es sich dabei handelt und ob der Titel interessant für sie ist. Sollte ein Titel in einer Liste verlinkt sein, dann führt er allenfalls zu einer von mir verfaßten Rezi, und die ist definitiv unabhängig, ehrlich und selbstverständlich vollkommen subjektiv, weil ich ausschließlich zum Vergnügen lese und nicht zum (Neben-)Erwerb.

Schreibe einen Kommentar