Beschränkt

(Kommentare: 0)

17.3. - Schließung

Wißt Ihr noch, diese stressigen Tage - jede Menge Arbeit, heimkommen, jede Menge Haushaltszeug, dazwischen irgendwie noch ein bißchen Kreativ-Zeit reinquetschen, und irgendwann der Ausruf "ich hätte so gerne mal 'ne Woche Ruhe und Frieden, nirgends hinmüssen, einfach nur daheim sein!". Und jetzt?

Seit 18.3. ist die Boutique, in der ich arbeite, geschlossen. Kleidung ist in diesen Zeiten nicht systemrelevant, deshalb wurden wir und alle unsere Kolleginnen in den anderen Filialen in Kurzarbeit geschickt. Für mich persönlich ist es eine überschaubare Katastrophe, da ich eh nur wenige Stunden arbeite und mehr oder weniger ein Taschengeld dazuverdiene. Steve geht weiter ganz normal arbeiten und sorgt dafür, daß Essen auf den Tisch kommt - wortwörtlich übrigens, denn er übernimmt auch den Großteil des Einkaufens. 

Ich persönlich habe keine Probleme mit dem Daheimbleiben, im Gegenteil. Jetzt habe ich tatsächlich endlich mal Zeit für die Sachen, die ich mir schon eine gefühlte Ewigkeit lang vorgenommen hatte, und die dann im Alltag irgendwie untergingen. Die Kleiderkammer habe ich schon aus- und umgeräumt, meine Wollvorräte gesichtet und einen neuen Pulli angefangen, einen Sauerteig angesetzt (und wenn alles gut geht, kann ich schon morgen mein erstes Sauerteigbrot backen), mich wieder mehr mit Fotografie befaßt und jede Menge Bücher gelesen.

Und natürlich wieder ein "richtiges" Blog aufgebaut. Eigentlich wollte ich nicht mehr so bloggen wie früher, mit vielen Worten und langen Erklärungen. Mein Fototagebuch (jetzt unter http://photographic-memory.de zu finden) gefällt mir nach wie vor gut, und ich werde es auch weiterführen. Was mir aber fehlte - und sich als reines Fotojournal irgendwie nicht richtig anfühlte für mich - war, einfach mal Fortschrittsbilder von einem Socken oder Pulli zu zeigen, meine Koch- und Backabenteuer zu teilen und Euch mitzunehmen auf die eine oder andere kreative Reise. Gibt halt einfach so vieles, was ich irgendwann mal machen möchte. 

Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern sind gestern verlängert worden bis zum 19. April. Das sollte genug Zeit sein, um ein paar meiner Pläne zumindest auf den Weg zu bringen und das eine oder andere Projekt fertigzustellen. Und sollte es irgendwann mal wieder aufhören zu schneien, kann ich vielleicht sogar mal im Garten sitzen. 

[ << ]

Einen Kommentar schreiben