Book Corner

Sind wir nicht alle ein bißchen Lunatic?


Ja, ich auch, ich hab ihn auch gestrickten, den Verrückten mit den verkürzten Reihen. Und ich mag ihn schrecklich gerne, auch wenn ich festgestellt habe, er weckt durchaus Begehrlichkeiten – zum Beispiel nach einem Mantel, von dem er sich gut abhebt (obwohl er auch über meiner alten Jeansjacke frech und witzig ausschaut), und nach einem neuen Haarschnitt, weil ehrlich, wie sieht das aus, schickes Tuch und olle Haare?

Yep, me too, I knit it too, the crazy short row thingamabob. And I just love it even though I’ve found out it it makes you want more – like a lovely new coat to compliment it (even though it looks so good on my old jeans jacket) and a new hairdo because honestly, you can’t expect this lovely shawl to put up with horrible hair. 

  • Pattern: Lunatic by Sylvia Kilger
  • Wolle / Garn: Tosca Light by Lang Yarns
  • Nadeln / Needle size: 4 mm

 … und weil der sowas von für mich ist, ab damit zum RUMS

Sockensoll erfüllt – also fast

Ich stricke längst nicht mehr so viele Socken wie früher, aber ein paar meiner alten Lieblinge waren wirklich nicht mehr tragbar, drum mußte Ersatz her. Die beiden Paare links sind aus ONline Merino (sooooo weich), die anderen beiden Paare müßten aus Opal sein. Beim Umräumen habe ich so viel Sockenwolle gefunden, daß ich jetzt wohl mal wieder ernsthaft an die Sockenproduktion gehen muß. Bei den gegenwärtigen Temperaturen kann man ja eigentlich auch nicht genug warme Socken haben …

I don’t knit anywhere near as many pairs of socks as I used to but since some of my older darlings were beyond repair, some replacements were needed. The two pairs on the left are ONline Merino (sooooo soft), the other two might be Opal. I found so much sock yarn recently that I had totally forgotten about, I guess I’ll have to do some serious sock knitting this year. Considering the current temperatures warm socks are a must anyway …

Stoffspielerei im November: Folklore

Folklore – gebildet aus den Wörter „folk“ = Volk und „lore“ = „Überlieferung“. Eine Art überliefertes, kollektives Wissen, eng verknüpft mit Brauchtum und Tradition und sicher auch mit den einen oder anderen Ritualen. Entsprechend sieht Folklore in jedem Eckchen des Landes (und natürlich der Welt) wieder etwas anders aus. Hier in Oberfranken kommt eine ganz alte Tradition mit jedem Jahr wieder mehr zum Tragen – im wahrsten Sinne des Wortes übrigens – denn Dirndl und Trachten sind grad zur Kulmbacher Bierwoche wieder viel zu sehen.

Dirndl gehören für mich ehrlich gesagt trotzdem zur Kategorie „auf gar keinen Fall!“, nicht nur, weil sie in meiner Jugend als total uncool und nur was für ältere Generationen und Schlagerfans galten, sondern auch, weil ich einfach zu klein für so eine Tracht bin. Abgesehen davon hätte ich es auch gar nicht geschafft, innerhalb eines Monats ein ganzes Dirndl zu nähen. Aber irgendwie blieb der Gedanke ans Dirndl im Hinterkopf … und so entstand Resi:

Aufgrund widriger Umstände (Arbeit und noch dazu verkaufsoffener Sonntag) ist Resi leider unvollendet, es fehlen der Reißverschluß und der Träger. Hinter Resis Schürze versteckt sich eine Einschubtasche, die ebenso wie das innere der großen Tasche mit rot-weißem Vichykaro abgefüttert ist. Die Schürzenbänder sind übrigens beidseitig nur bis zur Mitte aufgenäht, die Schleife läßt sich bei Bedarf neu binden. Ein paar Fehler sind mir leider passiert, so ist die Schürze auf einer Seite ein Stückchen weiter in die Naht gefaßt, und auch die Rundungen am Boden sind mir nicht so gut gelungen (und ich habe so das Gefühl, beim Reißverschluß darf ich auch mal wieder das korrekte Trennen üben), aber von vorne sieht man es dank Schürze nicht so gut, und hinten geht eh nur mich was an. 😉 A pro pos…

Auf ein zusätzliches Fach hinten dran habe ich verzichtet, Resi soll ja doch mehr eine Handtasche sein und hat immerhin Platz genug für ein 10″ Tablet innen drin. Ich freue mich schon darauf, sie fertigzunähen, sie wird mich nächstes Jahr bestimmt häufiger begleiten, auch wenn sie farblich irgendwie gar nicht zu mir paßt, aber ich hätte mir auch keinen anderen Stoff für sie vorstellen können als genau diesen.

~~~ *~~~* ~~~

Die Beträge zur Stoffspielerei im November sammelt Frau Nahtzugabe

12