A Year of Projects 2017 / 18 – Week 7

Heute keine Fotos, ich hatte keine Lust, die Socken schon wieder zu fotografieren. Immerhin kann ich berichten, daß sie so gut wie fertig sind, ich muß nur noch die Fäden vernähen. Außerdem habe ich noch ein paar Reihen an meiner Streifendecke geschafft. Und das war’s dann aber auch. Zu meiner Verteidigung … am Donnerstag habe ich in meinem neuen Job angefangen, und man glaubt es kaum, aber da geht mir doch tatsächlich Handarbeitszeit flöten für. Andererseits kann ich so meine Woll- und Stoffsucht finanzieren. Zumindest ist das der Plan, wenn ich dann irgendwann mal modemäßig aufgeholt habe (in einer Boutique zu arbeiten, kann gefährlich für den Geldbeutel werden).

No photos today, I just wasn’t in the mood to take photos of those darn socks yet again. At least I can tell you that they’re almost done, I just have to darn in the ends. Other than that, I knit some more rows on my seed stitch blankets. And that’s all, folks. In my defence, I started my new job on Thursday, and guess what – working really cuts into my crafty time. Then again, working enables me to buy lovely crafty stuff. That is, it will once I’m done catching up fashion-wise (working in a boutique does all kinds of girly fashiony stuff to your mind, believe me).

Und dann habe ich den Shrug rausgesucht und wollte ihn fertigstricken. Vorher habe ich ihn aber anprobiert. Er paßt nicht. Ja, lacht ruhigt. Ich war so darauf fixiert, das Muster rundum richtig hinzubekommen, daß ich mir keine Gedanken über die Größe gemacht habe. Mein erster Gedanke beinhaltete exotische Schimpfworte und eine scharfe Schere, aber dafür ist die Wolle eigentlich zu schön. Der Plan, einen Shrug oder eine Strickjacke passend zum Kleid zu stricken, bleibt derselbe, er wird nur verschoben. Für den Moment werde ich einfach mal an meinen Decken weiterarbeiten, vielleicht das eine oder andere Kissen machen und mich auf Socken stürzen.

And then I took the shrug out in the hopes of finishing it. That was before I tried it on, though. It doesn’t fit. Yeah, I know, go ahead, laugh. I was so focused on getting that pattern right that I never bothered to check. My first thought included some exotic choice words and very sharp scissors but the yarn is just too lovely for that. I still intend to knit a shrug or cardigan to match the dress I intend to sew but I’m putting it off for now. For now, I’ll just keep working on my blankets, make make a few pillows, and keep up the sock knitting.

A Year of Projects 2017 / 18 – Week 6

Da bin ich wieder. Letzte Woche habe ich den YOP-Post einfach vergessen, der Kopf war zu voll mit neuem Job und Steves Aquarium, das er ganz neu eingerichtet hat. Ist aber nicht schlimm, denn ich hatte eh nicht viel zu zeigen. Habe ich streng genommen immer noch nicht, denn diese Woche bin ich kaum zum Stricken / Häkeln gekommen. Immerhin habe ich einen neuen Lost in Time angefangen:

Hi there, I’m back. I simply forgot last week’s YOP post, my mind was crammed with new job thoughts, and then there was Steve starting over with his fish tank and building up from scratch. You didn’t miss anything, though, I didn’t have much to show. Still don’t, as a matter of fact, because I hardly got any knitting / crocheting squeezed into this week. I did start a new Lost in Time, though: 

Diesmal aus Gedifra Airmix, einem wunderbar weichen Garn, das es leider nicht mehr gibt. Ursprünglich hatte ich die Wolle für einen bunten Pulli gekauft und eine Streifenjacke angefangen, aber irgendwie gefielen mir die Farben nicht zusammen. Im Tuch klappt es besser, vielleicht, weil außer dem Pink keine Farbe dominiert. Das Tuch wird kuschelweich und sicher sehr groß. Ich häkle mit Nadel Größe 6 mm, damit es schön fällt.

This time I’m using Gedifra Airmix, a wonderfully soft yarn that unfortunately isn’t available anymore. I had bought this yarn for a mulitcolour sweater and even started a striped cardigan with it but just didn’t like the colour combinations. It works so much better in this shawl, maybe because none of the colours dominate, except for the bright pink. It will be so soft and fluffy, and definitely going to be huge. I’m using a 6mm / US 10 / J hook. 

Die Farben auf dem zweiten Bild sind realistischer. Bis auf das Pink lauter schöne pudrige Pastelltöne. Das wird bestimmt ein Lieblingsstück, allerdings eher für den Winter, denn die Wolle ist schon recht warm.

The colours on the second photo are the real deal, all except for the pink are powdry pastels. This is definitely going to be a favourite piece for winter, it’s going to be quite warm.

Außerdem habe ich einen Socken fertig und den zweiten angefangen:

Also finished one sock and started the second: 

Und sonst so? Ich habe ein paar Reihen an meiner Streifendecke gestrickt, meine Liste überarbeitet, einen neuen LYS entdeckt, einen neuen Job gefunden und ein bißchen was gelesen. Nächsten Donnerstag geht es los mit dem neuen Job, ich bin schon sehr gespannt, wie das so wird.

And else? I managed to knit a few rounds on my seed stitch blanket, updated my list, discovered a new LYS, found a new job and read some books. Next Thursday is going to be my first day in my new job, can’t wait to find out if it’s like I expected it. 

A Year of Projects 2017 / 18 – Week 4

Ups … bißchen spät dran dieses Mal … Die letzte Woche hatte es in sich. Am Montag bin ich beim Wischen auf der Treppe ausgerutscht. Gefallen bin ich nicht, aber im Rücken machte es hörbar „autsch“. Als „Glas halb voll“ – Typ habe ich das Ganze selbstverständlich sofort als große Chance gesehen, nämlich als Chance auf ein paar unbeschwerte Stunden im Bett mit meinem Strickzeug. Weil Schmerzmittel und Lacemuster aber eher weniger zusammenpassen, und weil die schönen bunten Knäuel Catania gar so lockten, habe ich schnell den Lost in Time angefangen. So weit bin ich gekommen:

Oops … a little late this time … Last week was quite the bummer. Monday I slipped while mopping the stairs. Luckily, I didn’t fall but my back gave a very audible „ouch“. Since I’m a „glass half full“ kind of person, I found this was a good opportunity for a few hours of uninterrupted bed rest with my knitting. But as pain killers and lace patterns don’t play nicely, and as those lovely colourful balls of Catania kept calling, I decided to cast on a Lost in Time. This is how far I got: 

Und dann habe ich beschlossen, ihn doch wieder aufzuribbeln. Ich weiß nicht, ob es an der Wolle liegt oder ob ich einfach eine größere Häkelnadel hätte nehmen sollen, aber Tatsache ist, daß das ganze Tuch recht steif geworden ist. Außerdem ist es durch die Baumwolle recht schwer. Ich müßte mindestens noch zwei pattern repeats anfügen, damit es meine Lieblingslänge erreicht, und dann wäre es dermaßen schwer, daß das Tragen wohl eher keinen Spaß mehr machen würde. Für die Wolle habe ich schon eine andere Anleitung im Kopf, und für das Tuch eine schöne leichte, weiche Wolle.

And then I decided to frog it. I don’t know if it’s the yarn, or if I should have gone up a hook size, but for some reason the shawl is rather stiff, and quite heavy due to the cotton yarn. I’d have to add at least another two pattern repeats for it to reach my desired size, and by then it would be so heavy that wearing it wouldn’t be fun anymore. I’ve already chosen another pattern for the yarn, and another soft, light yarn for the shawl. 

Weil ich immer noch nicht so recht in der Verfassung für Lace war, habe ich halt einfach ein paar Socken angefangen. Socken gehen immer, notfalls auch im Schlaf.

Since I didn’t feel comfortable knitting lace, I simply started another pair of socks. I can knit socks anytime, anywhere, even in my sleep if need be. 

Das ist Cotton Stretch von ONline, fühlt sich gut an, strickt sich schön, und erinnert irgendwie an Sorbet und Sommer. Und das war’s dann auch schon für Woche 4. Immerhin weiß ich jetzt, wie man ein Tuch nicht häkelt, das ist doch auch schon mal was.

The yarn is a cotton stretch by ONline, feels nice, knits up nice, and reminds me of summer and sorbets. And that’s all for week 4. At least I know now how not to crochet a shawl, and that’s quite something, isn’t it? 

12